Vorschule für junge Hunde

Was erwartet Sie/Euch in der Vorschule:

  • Vermehrte Übungen für die Leinenführigkeit, da diese für das weitere Leben immens wichtig ist
  • Orientierungsübungen, d.h., der Hund lernt sich an seinen Besitzern zu orientieren
  • Abrufübungen: damit der Hund Freilauf genießen kann muss er abrufbar sein
  • und noch viel mehr…

Die pubertären Hunde dürfen auch weiterhin die sozialen Regeln im Kontakt miteinander lernen und üben, der Freilauf unterliegt aber besonders strengen Kontrollen, wie auch schon in der Welpenstunde sind in der Regel immer nur 2 Hunde zusammen im Freilauf, in Ausnahmefällen auch mal bis 4 Hunde.
Der junge Hund sollte im Alltag auch ältere Hunde kennenlernen, das muss nicht immer mit Freilauf verbunden sein. Gerade die Jungspunde sollten lernen an der Leine mit Artgenossen spazieren zu gehen ohne dass direkte Kontakte stattfinden. Sonst erzieht man sich schnell einen Hund, der gelernt hat: Artgenossen bedeutet Leine los und ab die Post! Das macht auf Dauer keinen Spaß!

Ab ca. 6-8 Monaten ist der Hund auch in der Lage die Anforderungen eines GRUNDKURSES zu erfüllen. Im Grundkurs geht es speziell um die Kommunikation zwischen Hund und Halter in unterschiedlichen Umgebungen und Situationen. Termine erhältlich direkt bei mir oder unter: elke@hundeschule-danny.de